Studienaufbau

Der Bachelor-Studiengang Kommunikationsdesign umfasst sieben Semester, inklusive eines Praxis- oder Auslandssemesters. Damit ist neben der konzeptionellen Ausrichtung der Lehre auch ein großer Praxisbezug gewährleistet.
Die Studienpläne gestatten ein flexibles Studium mit anwendungsbezogenen Schwerpunkten. In den beiden ersten Semestern steht eine fundierte Grundlagenvermittlung auf breiter fachlicher Basis im Vordergrund: Grundlagen der Gestaltung, Typografie, Zeichnen, freies Gestalten, Textgestalten und Fotografie. Begleitet wird das künstlerisch-praktische Lehrangebot von theoretischen Fächern wie Kunst- und Kulturgeschichte, Designgeschichte, Psychologie und Marketing.
Ab dem 3. Semester können die Studierenden aus dem großen Fächerspektrum des Studienganges eigene Schwerpunkte frei wählen, in denen sie spezielle gestalterische Kompetenzen entwickeln wollen: Typografie, Buch- und Editorial-Design, Werbung, Illustration, Fotografie, Interaktive Gestaltung, Animation und freies Gestalten. Darüber hinaus ist, vor allem im dritten Jahr, die Durchführung von Projekten in Kooperation mit externen Auftraggebern für den Lernprozess wichtig und unerlässlich.
Die Arbeitsergebnisse werden regelmäßig publiziert und in Ausstellungen präsentiert. Anzuführen sind insbesondere die jährlich stattfindende Werkschau des gesamten Fachbereiches, die Bachelorarbeiten-Ausstellung sowie Präsentationen spezieller Projekte.

weber_128.jpg
Foto: Lukas Weber »Auf beiden Seiten der Mauer – 24 Stunden Alltag Israel / Westbank«, Mea Shearim, Jerusalem

bg_bottom
bottom